Siedlerweg 6a, D-01737 Tharandt
Tel: (0178) 6156609 - Fax: (0351) 2135643

Email:
Holzgestaltung Jörg Hille
  • Restaurierung
Holzgestaltung Jörg Hille

Unser Leistungsangebot:
Restaurierung von antiken ornamentverzierten Bilderrahmen,
farbliche Fassung (Polimentvergoldung)

Sollten Sie Ihrem Bilderrahmen eine Verjüngungskur zukommen lassen wollen, so erhalten Sie von uns das passende Angebot.

>> Anfrage stellen <<
Möbelstücke
Bilderrahmen und Spiegeleinfassungen
Grünes Gewölbe Dresden
Plastik
Relief
Im 16. Jahrhundert wurde der Bilder- rahmen zunehmend zu dekorativen Zwecken verwendet.
Seit der Barockkunst im 17. Jahrhundert werden Bilderrahmen mit holzgeschnitzten Ornamenten verziert und vergoldet.

Das Grüne Gewölbe in Dresden ist die historische Museumssammlung der ehemaligen Schatzkammer der Wettiner Fürsten von der Renaissance bis zum Klassizismus
Uhren
Kreuze
Leuchter
Inschriften
Holz und Kind
Kreativrahmen

ovale und runde

Restaurierung

Maßanfertigung

Bronzezimmer im Dresdner Grünen Gewölbe
über mich
Rahmenrestaurierung im Dresdner Grünen Gewölbe

Im Jahre 2005 hatte ich die Gelegenheit bei der Restaurierung des Bronzezimmers im Dresdner Grünen Gewölbe mitzuwirken. Dabei war es zusammen mit Kollegen meine Aufgabe die Spiegeleinfassungen in Holz nachzugestalten. Als Vorlage dazu diente lediglich ein altes noch vorhandenes Foto.

Zuerst erstellte nach diesem Bild ein Bildhauer ein Modell der verzierten Rahmenleisten in Ton, das er später in Gips abgoss. Dieses wiederum wurde nochmals abgeformt, um schließlich ein Kunsstoffmodell zu erhalten, das sich zur Vervielfältigung für die Kopierfräsmaschine eignete. Bei der Anzahl laufender Meter, die notwendig waren, brachte das einen erheblichen Zeitvorteil.
Kontakt/ Impressum
Gästebuch
Die vorgefrästen Leistenrohlinge konnten nun von den Holzbildhauern der filigranen handwerklichen Bearbeitung mit den Schnitzeisen unterzogen werden.
So entstand Meter für Meter der im Krieg zerstörten Spiegelrahmen neu.
Von Vergoldern bekamen sie anschließend noch ihren prunkvollen Glanz aus Blattgold aufgelegt.

Die von vielen Kunsthandwerkern neu erschaffenen schmuckvollen Räume des Grünen Gewölbes dienen seit September 2006, 61 Jahre nach der Zerstörung im Februar 1945, nun wieder der Ausstellung einzigartiger kunsthandwerklicher Exponaten aus der Renaissance bis zum Klassizismus.
Unsere AGB