Die Ausahl der Holzart und Oberflächenbehandlung

Als witterungsbeständige Hölzer kommen für den Einsatz bei einem Grabkreuz am ehesten die einheimischen Arten Eiche, Lärche, Douglasie und Robinie in Frage. Lasierende Anstriche dienen als Holzschutz und gewährleisten einen jahrelangen Schutz vor Holzschädlingen und Verwitterung. Bei der Auswahl des Holzes ist zu beachten, dass das Bild der jeweilige Maserung sowie der Farbton der beabsichtigten Schriftgestaltung entgegenkommt. Ausgeprägte Farbunterschiede in den Jahrringen können sich nachteilig auf die Lesbarkeit der Inschrift auswirken.